FinTechs

Warum das FinTech Sonect die britische Stadt Burslem mit Bargeld versorgen wird

Britische Pfundnoten
Bild: johan10 | Getty Images

Sonect ist Teil eines wegweisenden Pilotprojekts, das die Bargeldversorgung in Grossbritannien aufrechterhalten und langfristig sicherstellen will.

In London und anderen grossen Zentren fällt der Zugang zu Bargeld nicht allzu schwer. In kleineren Städten und Gemeinden ausserhalb kann's eng werden, Bankfilialen und auch Geldautomaten fallen zunehmend der Kostenschere zum Opfer.

Eine Initiative testet neue Wege

Eine britische Initative will Gegensteuer geben und testet neue Wege, damit Bargeldgeschäfte und Bargeldversorgung weiterhin in ganz Grossbritannien dauerhaft möglich bleiben. 

Die Community Access to Cash Pilots-Initiative (CACP) startet ein Pilotprogramm in verschiedenen Städten und Gemeinden. In Kooperation mit zahlreichen Partnern und auch mit Unterstützung der Finanzindustrie sollen skalierbare Alternativen und Lösungen getestet werden, welche Bargeld nicht nur im Gespräch lebendig halten, sondern weiterhin konkret in den Alltag der Bürger bringen.

Das Pilotprogramm startet im Herbst 2020 und soll bis Ende Juni 2020 laufen. 

Das FinTech Sonect bringt Cash nach Burslem

Burslem ist eine Gemeinde in Staffordshire und bildet zusammen mit fünf weiteren Gemeinden die Stadt Stoke-on-Trent mit 255'000 Einwohnern. Ab kommendem Herbst soll die Bevölkerung in Burslem mit Bargeld nach dem Konzept von Sonect versorgt werden.

Sonect ist das FinTech, das bereits die Schweiz mit einem Netz virtueller Geldautomaten überzogen hat. Über eine App kann in Shops, Kiosken, Volg-Filialen und anderen Läden Bargeld bezogen werden, direkt aus der Ladenkasse. Dort, wo sich Konsumenten ohnehin aufhalten, gibt's auch Bargeld.

Mit diesem Konzept hat Sonect die Initiatoren überzeugt und ist Teil des britischen Pilotprogramms geworden. Nach Ausssagen des FinTechs ist Sonect das einzige Unternehmen ausserhalb Grossbritanniens, das mitspielen darf. Sandipan Chakraborty, CEO von Sonect, wirft einen Blick in die Zukunft:

Dieses Pilotprojekt ist die perfekte Möglichkeit, uns in Grossbritannien langfristig zu etablieren

Natalie Ceeney, Vorsitzende des Pilotprojekts "Community Access to Cash Pilots", fomuliert die Ziele des Projekts und die Motive für die Kooperation mit Sonect mit folgenden Worten:

«Eines der Ziele des Bargeld-Pilotprojekts ist es, innovative Ideen zu erproben, die Bargeld in den Gemeinden lebensfähig halten und Einzelhändler und Verbraucher gleichermassen unterstützen. Sonect ist eine dieser innovativen Ideen, die im Rahmen des Pilotprojekts erprobt werden, und soll den Einwohnern und kleinen Unternehmen in Burslem helfen, leichter und billiger an Bargeld zu gelangen.» 

Eine beispielhafte Initiative

Unabhängig von der erfreulichen Schweizer FinTech-Teilnahme am Projekt, ein zusätzlicher und grundsätzlicher Gedanke zur Initiative an sich.

Das britische Pilotprojekt ist eine wirklich gute Idee, welche von aktiven und engagierten Menschen umgesetzt wird. Allen voran die unabhängige Unternehmerin und Beraterin Natalie Ceeney, welche hervorragend vernetzt ist und für dieses Projekt die richtigen Leute an einen Tisch bringt.

Natalie Ceeney
Natalie Ceeney, Chair Innovate Finance

Beispielhaft ist diese Inititive deshalb, weil sie von zwei Prämissen ausgeht. Zum einen: Situationen und Strukturen ändern sich laufend und diese Entwicklungen sind zuweilen mit einem Leistungsabbau oder anderen unerwünschten "Nebenwirkungen" verbunden. Zum anderen: Neue Ansätze, kreative Ideen, Technologien, Anbieter, Partner sind grundsätzlich fast immer vorhanden – als "Bausteine", um neu gedachte Lösungen zu realisieren. Es braucht allerdings engagierte Menschen, um diesen Baukasten an Potenzialen zu erkennen, in allen notwendigen Teilen richtig zusammenzusetzen und die richtigen Partner aus dem Netzwerk mit ins Boot zu holen.

Natalie Ceeney gehört zu den Macherinnen, welche die erste Prämisse akzeptieren und aus der zweiten die richtigen Schlüsse ziehen und aktiv werden. Das ist grossartig – und über das aktuelle Projekt hinaus mehr als das.

Darin dürfte für die Zukunft auch eine nachahmenswerte und notwendige Rezeptur liegen. Wir leben in unruhigen Zeiten mit Entwicklungen und "Überraschungen" in verschiedenen Bereichen, welche nur mit starken Ideen und neu gedachten Lösungen zu packen sind. Gefragt sind deshalb Macherinnen und Macher aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, welche sich diesen Herausforderungen stellen, aus denen unsere Zukunft gemacht sein wird.