Hackathon

Swiss Blockchain Hackathon: Breite Trägerschaft, starke Durchführung, spannende Projekte

Swiss Blockchain Hackathon
Bilder: Sonya Fricker

Der erste Schweizer Blockchain Hackathon ist als dreitägiger Event letztes Wochenende durchgeführt worden. Informationen, Zahlen und Bilder zum #SBHACK19.

Die Ausrichtung auf Blockchain, die breite Trägerschaft und die Durchführung im Zürcher Trust Square Blockchain Hub haben dem ersten Swiss Blockchain Hackathon ein besonderes Gepräge gegeben.

Der Name ist Programm: im Fokus standen Lösungen, die sich durchwegs um den Einsatz von Blockchain drehen, damit soll die Entwicklung praktischer Anwendungen gefördert werden.

Ozan Polat
Ozan Polat, Blockchain Thinker und Mitglied der Organisation, verbreitet bereits am Empfang gute Laune

Reale Bedingungen für Hacker

Als Veranstalter und Organisatoren haben sechs führende Schweizer Blockchain- und ICT-Institutionen am gleichen Strick gezogen: Trust Square, CV Labs, Crypto Valley Association, Swiss Blockchain Federation, Bitcoin Association Switzerland und Swiss ICT.

Mit der Unterstützung zahlreicher Unternehmen, akademischer Institutionen sowie Amazon Web Services sind für die internationalen Teilnehmer Bedingungen geschaffen worden, um reale Herausforderungen zu lösen, welche einen direkten Bezug zur Praxis haben.

Die teilnehmenden Hacker entwickelten Lösungen für reale Probleme in sechs verschiedenen Verticals:

  • eGovernment
  • Landwirtschaft & Lebensmittel
  • Mobilität
  • Finanzwesen
  • Lieferkette
  • Intelligente Pakete

Damit Hacker und Teams sich auf Projekte und Lösungen konzentrieren konnten, hatten alle Teilnehmer rund um die Uhr Support. Die Vertical Coaches der Partnerorganisationen unterstützten jedes Team bei Fragen zu den Inhalten der jeweiligen Verticals. Plattform-Coaches vertraten technische Partner wie Amazon Web Services und standen den Teams bei technischen Fragen oder Problemen zur Seite.

Marc Degen
Marc Degen, die treibende Kraft hinter dem ersten Swiss Blockchain Hackathon #SBHACK19

Der erste Swiss Blockchain Hackathon in Zahlen

Das Wesentliche zum Hackathon auf einen Blick:

  • Hacker: 203 Teilnehmer aus 19 Nationen
  • Länder: Ägypten, Deutschland, Estland, Frankreich, Indien, Israel, Liechtenstein, Österreich, Polen, Portugal, Russland, Schweiz, Spanien, Südafrika, Tunesien, UAE, UK, Ukraine, USA
  • Teams: 41
  • Verticals: 6
  • Coaches: 57
  • Hacking: 42 Stunden
  • Code-Zeilen: 20'000'000
  • Slack Nachrichten: 6'211

Weil sich ein Hackathon nicht allein über Zahlen erklären, erfassen und erleben lässt, haben wir am Samstag um Mitternacht einen Blick in den Trust Square geworfen.

Die Atmosphäre am Hackathon in Bildern

Kompetente Crew und Coaches, motivierte Hacker und Teams, Talks und die spezielle Hackathon-Atmosphäre, die aus dem gemeinsamen Machen entsteht. Unser Shooting im Trust Square am Swiss Blockchain Hackathon. 

Klick auf ein beliebiges Bild öffnet die Galerie

Gewinner und Projekte

Die eindrückliche Preissumme von CHF 350'000 beinhaltet für Teams auch den Ansporn, Lösungsansätze in einem Startup weiter zu entwickeln. So erhalten die Gewinner der Kategorien die Chance auf einen Incubator-Platz bei CV Labs Incubation Program im Wert von über CHF 125'000.

Agriculture & Food
Co-Overall Winner: 
Team Blockbyte, Team Captain Mike Schälchli, für die Lend-it App, über die landwirtschaftliches Land inklusive Informationen zur Bodenqualität angeboten und gepachtet werden kann.

Mobility
Co-Overall Winner: 
Team Axelra, Team Captain Severin Wullschleger, für Velove, eine App, welche die Reduktion des persönlichen CO2-Abdrucks belohnt. 

eGovernment
Team ETH, Team Captain Burak Seyid, für Petizio, eine App die es erlaubt, sicher und authentifiziert Petitionen zu kreieren und zu unterschreiben.

Finance
Team Kuznyechik, Team Captain Anton Permenev, mit dem Projekt für Schwarm-Bewertung für Güter, die keine finanzielle Historie haben.

Supply Chain
Team Elastonians, Team Captain Adem Bilican, für ihre Peer-to-Peer Traceability Lösung.

Intelligent Parcel
Team OSB. Team Captain Joao Aguiam, für Padely, ein Paket-Zustelldienst im Nachbereich.

AWS Special Prizes
1. Preis: Agrofood, Team Captain Gaede (Agriculture & Food)

2. Preis: Orvium, Team Captain Antonio Romero Marin (Mobility)

3. Preis: Traceauth, Team Captain Trevor Oakley (Intelligent Parcel)

Team Swiss Blockchain Hackathon Zürich
Mitternachts-Talk mit einigen Mitgliedern des Organisations-Teams

Weitere Informationen

Mehr zu Verticals, Aufgaben, Lösungen, Gewinnern, Preisen und Details rund um den ersten Schweizer Blockchain Hackathon gibt's direkt auf der Website der Organisatoren.