ICOs & Kryptowährungen

Praxishilfe: Wie lassen sich ICOs bewerten?

Grafik mit Informationen über ICOs
Grafik: BTXchange

Hristina Nikolovska über ICOs und über drei Dinge, welche bei der Bewertung von Initial Coin Offerings helfen können.

Wir von der Redaktion haben uns kürzlich mit der Krypto-Enthusiastin Hristina Nikolovska von BTXchange über Chancen und Risiken bei ICOs unterhalten.

Hristina hat im Gespräch einige Punkte ins Feld geführt, die bei der Bewertung von ICOs hilfreich sein können. Drei im Kern sehr einfache Überlegungen und Checks, die zumindest erste Indikatoren liefern, um gute von schlechten Initial Coin Offerings besser unterscheiden zu können.

Wir haben Hristina Nikolovska gebeten, ihre Betrachtungen für unsere Leserinnen und Leser in einem Gastbeitrag zusammenzufassen. Zusätzlich zu ihrem Artikel gibt's eine Grafik, welche Hristinas Team gestaltet hat. Ein hartes Stück Arbeit. Die sehr ausführliche Grafik von BTXchange basiert auf zahlreichen Quellen und bringt Facts, Figures und Entwicklungen zu Kryptowährungen und zu ICOs, übersichtlich visualisiert und verständlich präsentiert.

Hristina Nikolovska über Initial Coin Offerings:

Drei Dinge, die bei der Bewertung von ICOs zu beachten sind

Im Gegensatz zu klassischen Börsengängen, Initial Public Offerings (IPOs), die auf Vorschriften und einem hohen Mass an Transparenz basieren, sind die Regeln für ICOs oftmals immer noch recht unklar. Mit ICOs wurden enorme Gewinne erzielt, es sind jedoch auch massive Verluste entstanden. Ein besonders gravierender Fall ist zum Beispiel jener von LeviarCoin – ein Coin, dessen Wert seit seiner Konzeption um unglaubliche 99,30 Prozent gefallen ist.

ICOs tragen Risiken in sich, daher gehört zu den intensiv diskutierten Themen in der Kryptowährungs-Community und in der Geschäftswelt, wie ICOs bewertet werden können. Hier sind drei Dinge, die Sie bei der Bewertung von ICOs berücksichtigen sollten, welche von Startups und Unternehmen lanciert werden.

Was ist das Produkt?

Kryptowährungen basieren auf Blockchain- und Support-Produkten. Bei der Beurteilung eines ICOs müssen Sie zunächst wissen, welches Produkt von der Kryptowährung unterstützt wird und ob überhaupt ein Nutzen und ein Bedarf für dieses Produkt besteht. Stellen Sie sich zum Beispiel auch die einfache Frage: Würden Sie selbst das von dem Token unterstützte Produkt verwenden wollen?

Die Antwort auf diese Fragen verschafft Ihnen eine geschärfte Perspektive für die grundsätzliche Notwendigkeit des Produkts. Es macht keinen Sinn, in den Kryptowährungs-Token eines Produkts zu investieren, wenn das Produkt selbst nicht nachhaltig ist oder nicht auf Dauer nachgefragt wird. Zahlreiche ICO-Startups sind aber mit genau diesem Fehler oder Manko in den Markt gegangen.

Stellen Sie sich vor, Sie kaufen Casino-Chips zu einem attraktiv ermässigten Preis für ein Casino, das gar nicht gebaut wird. Oder für das Casino, das schlecht verwaltet wird. Wenn der eingeführte Coin kein tragfähiges oder nachhaltiges Produkt finanziert, sollten Sie finanzielle Engagments vermeiden und nicht investieren.

Das Whitepaper

Der zweite Punkt, der bei der Beurteilung eines ICOs zu berücksichtigen ist: die Information über das Produkt, welche im Whitepaper zu finden ist. In Anbetracht der Tatsache, dass ICOs oftmals nicht reguliert sind, ist das Whitepaper die wichtigste und mehr oder weniger zuverlässige Quelle für relevante Informationen über das ICO.

Beachten Sie, dass das Whitepaper möglicherweise nicht so viele statistische Informationen und Daten enthält, da ICOs oftmals in der frühen Phase der Unternehmensfinanzierung lanciert werden. Was in dem Whitepaper jedoch enthalten ist (sein muss), ist eine detaillierte Aufzeichnung der Vision hinter dem Projekt, warum das Unternehmen die Kryptowährung kreiert und was es damit zu tun beabsichtigt.

Das Whitepaper vermittelt auch ein Gefühl für die Professionalität des Unternehmens, welches das ICO lanciert. Unternehmen, die keine Sorgfalt bei der Erstellung eines soliden, qualitativ hochwertigen und detaillierten Whitepapers mit überprüfbaren oder zumindest plausiblen Fakten leisten können, verraten sich bereits in dieser Phase und zeigen, dass sie nicht vertrauenswürdig sind.

Das Team

Die Biografie der Teammitglieder im Projekt ist ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Beurteilung von ICOs. Es ist nicht so schwer, grossartige Ideen zu entwickeln – aber ein Team zusammenzustellen, das eine starke Idee in die Realität umsetzen kann, das ist die eigentliche Arbeit.

Deshalb müssen die einzelnen Mitglieder des Teams ohne Zweifel in der Lage sein, die Idee perfekt umzusetzen. Sie sollten in den Bereichen, in denen sie operieren sind, Hintergrund und Erfahrung bringen und sich mit Blockchain auskennen. Trifft das zu? Ihre Beurteilung ist gefragt.

Fazit

Es ist sicher keine leichte Aufgabe, ICOs zu bewerten. Insbesondere im Umfeld einer generellen und oftmals schlechten Publicity von ICOs und auch durch die Tatsache, das die werbliche Begleitung bei Google und einigen Social Media-Kanälen verboten ist. Bei sorgfältiger Prüfung und Abwägung der Fakten sowie mit einer angemessenen Zurückhaltung und Vorsicht ist es jedoch möglich, sich mit ICOs auseinanderzusetzen und kluge Entscheidungen darüber zu treffen, wie man vorgehen soll.

Die Grafik mit Facts & Figures zu ICOs

Grafik mit Informationen über ICOs
Grafik: BTXchange

Die Grafik ICO Roundups ist ein starkes Stück Arbeit von BTXchange. Fakten zu ICOs, zur Entwicklung und zum aktuellen Stand – aus zahlreichen Quellen zusammengetragene Informationen, verdichtet und visualisiert gleich hier.

Die Autorin: Hristina Nikolovska

Hristina Nikolovska ist Head of Marketing bei BTXchange.

Als Krypto-Enthusiastin, Beobachterin und Textautorin schafft Hristina Nikolovska mit Informationen und Erkenntnissen aus der Kryptowelt leicht lesbare Inhalte, um Interessierten die Vorteile und Potenziale von Kryptowährungen näherzubringen. Ihr Verständnis für neue Techologien und Innovationen im IT-Bereich helfen ihr, für Leser begehbare Brücken zwischen Theorie und Praxis zu schlagen.

BTXchange ist eine Informationsplattform, welche die Entwicklung von Kryptowährungen und Plattformen verfolgt, bewertet und Erkenntnisse aus dem Krypto-Universum aufbereitet und anbietet.