IID

IID = Instituts-Identifikation

IID ist die neue Bezeichnung für die BC (Bank-Clearing-Nummer) bzw. CLR (Clearing-Nummer). Sie dient, wie bisher die BC oder CLR, zur eindeutigen Identifizierung der Schweizer und Liechtensteiner Systemteilnehmer am SIC oder euroSIC. Zudem ist die IID Bestandteil der IBAN.

Die BC-Nummer besteht aus 3 bis 5 numerischen Stellen und wird seit April 2016 mit der Umbenennung zur IID konsequent 5-stellig geführt. Bisherige BC-Nummern von Instituten bleiben gültig und erhalten, 3- oder 4-stelligen BC-Nummern werden einfach mit führenden Nullen ergänzt und dargestellt.

Beispiel: Die bisherige BC-Nummer 799 wird zur IID 00799 (als Teil der IBAN bereits so umgesetzt).

Ausnahme: QR-IID

Mit der Einführung der QR-Rechnung und dem Swiss QR-Code Anfang 2019 ist eine zusätzlich Variante notwendig, mit der das ESR-Verfahren (Zahlungen mit strukturierter Referenz) erkannt werden kann. Für diese QR-IID ist der Nummernkreis 30000 bis 31999 reserviert.

IIDs und QR-IIDs werden durch SIX Interbank Clearing vergeben.