EBICS

= Electronic Banking Internet Communication Standard

Was es ist

EBICS ist in verschiedenen SEPA Ländern der Standard für multibankfähige Kunde-Bank-Kommunikation. Konkret ist EBICS ein offenes, internetbasiertes Kommunikationsprotokoll für die Übermittlung von Finanztransaktionen zwischen Kunden und ihren Banken oder auch zwischen Banken.

Der von der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) entwickelte Datenübertragungsstandard EBICS (Electronic Banking Internet Communication Standard) gilt als moderner, schneller und sicherer Kommunikationsweg für Unternehmen.

Die Deutsche Kreditwirtschaft, als Interessenvertretung der kreditwirtschaftlichen Spitzenverbände, hat den EBICS-Standard in der Schnittstellenspezifikation zum Abkommen über die Datenfernübertragung zwischen Kunde und Kreditinstitut (DFÜ-Abkommen) verankert. Er ist seit dem 1. Januar 2008 für alle an die Deutsche Kreditwirtschaft angeschlossenen Kreditinstitute verbindlich. Durch das DFÜ-Abkommen ist es Firmenkunden seit 1995 möglich, ihren Zahlungsverkehr mit einem Standardprodukt und einer elektronischen Signatur mit jedem Kreditinstitut in Deutschland sicher abzuwickeln.

Was EBICS kann

EBICS ist ein offener Standard und wird durch die EBICS-Gesellschaft (EBICS SCRL) laufend weiterentwickelt. Zu den Vorteilen des Standards gehören die sichere und schnelle Datenübertragung auch grösserer Datenmengen über das Internet, ein modernes Schlüsselmanagement und die Verteilte Elektronische Unterschrift (VEU). Funktionen in Stichworten:

  • Multibanking-Funktionalität
  • Webbasiert
  • Kompatibel mit bisherigen Formaten (zum Beispiel MT940)
  • Unterstützt neue Meldungsformate im Standard ISO 20022
  • Über mobile Apps nutzbar
  • Standardisierte Initialisierungprozess
  • Integrierte Datenkompression
  • Verteilte Elektronischen Unterschrift (VEU)
  • Modulares Sicherheitskonzept
  • Alternativer Interbanking-Kanal

Die EBICS-Gesellschaft

Die EBICS SCRL war bis Mai 2015 eine gemeinsame Gesellschaft der Deutschen Kreditwirtschaft und des französischen Comité Français d’Organisation et de Normalisation Bancaires (CFONB). Seit Frühling 2015 ist auch die Schweiz offizielles Mitglied der EBICS SCRL. Der Finanzplatz Schweiz wird innerhalb der EBICS-Gesellschaft durch SIX Interbank Clearing vertreten.

Internationalisierung

Bedingt durch die Zusammensetzung der EBICS-Gesellschaft ist EBICS vor allem in Europa, insbesondere in Deutschland, Frankreich und in der Schweiz verbreitet. Die Ziele sind jedoch höher gesteckt – EBICS hat das Potential zur Internationalisierung. Weil der gemeinsame Standard Firmenkunden und Banken zahlreicher Finanzplätze Vorteile bringt. Deshalb soll der Einsatz von EBICS in Europa und darüber hinaus gefördert werden, um die Harmonisierung und Abwicklung des Zahlungsverkehrs über Ländergrenzen hinaus effizient neu zu gestalten.

EBICS