LegalTech

LegalTech = Legal Technology

LegalTech steht als Begriff für Technologien, welche Rechtsanwälte oder deren Kunden im Bereich Rechtsdienstleistungen unterstützen. In Kanzleien können Technologie und Tools juristische Arbeitsschritte automatisieren. Im Kontakt mit Kunden können zum Beispiel Chatbots Teile der Rechtsberatung übernehmen.

LegalTech für Juristen
Anwendungsbereiche von Tools für Anwälte und Kanzleien liegen zum Beispiel in der Analyse umfangreicher Vertragswerke. Selbstlernende Algorithmen übernehmen die Arbeit von Jungjuristen und extrahieren die relevanten Daten und Fakten aus hunderten von Seiten. Oder weitergefasst: aus Datenbanken und riesigen Datenbeständen können aktuell benötigte Fakten extrahiert und in Zusammenhängen dargestellt werden. Umgekehrt schafft LegalTech auch Möglichkeiten und Tools, die bei der Ausfertigung von Vertragswerken Support bieten und massiv Zeit sparen.

LegalTech für Kunden
Chatbots oder ähnliche Tools unterstützten Anwender in Bereichen, die durch eine hohe Zahl von Fällen Vergleichbarkeiten aufweisen. Zum Beispiel im Bereich Bussen und Einsprachen, im Mietrecht oder auch bei der Durchsetzung von Fluggastrechten.

Der zunehmende Einsatz von künstlicher Intelligenz erweitert die Möglichkeiten – die automatisierte Bearbeitung von Rechtsfragen wird die Arbeitsweise von Rechtsabteilungen, Kanzleien und Juristen erheblich verändern.

Was FinTech für die Finanzindustrie, InsurTech für die Versicherungsindustrie und RegTech für die Compliance bewirkt, bedeutet LegalTech für Anwälte und Kanzleien. Im LegalTech-Bereich sind oft Startups oder nicht-juristische Unternehmen aktiv, deshalb wird LegalTech als disruptives Phänomen gesehen, das die Branche der Anwälte und Juristen massgeblich beeinflussen wird.