Hybride Bank

Eine hybride Bank ist ein Finanzinstitut, das analoge und digitale Services sowie Offline- und Online-Kanäle zu einem Gesamtangebot verbindet und dabei seinen Kunden die Wahl lässt, welche Services auf welchen Kanälen genutzt werden.

Im Kern und vereinfacht ausgedrückt: Eine hybride Bank ist ein (meistens) etabliertes und traditionelles Finanzinstitut, welches versucht, das Beste aus den Welten des traditionellen und des digitalen Bankings zu kombinieren und für seine Kunden bereitzuhalten.

Entwicklungen, Auswirkungen und die Notwendigkeit von neuen Strategien

Die Wünsche und Ansprüche der Kunden an modernes Banking haben sich in den letzten Jahren verändert und sie werden sich in Zukunft noch sehr viel stärker verändern. Digitalisierung, Open Banking, Big Techs (GAFA), FinTechs mit neuen Services sowie der Markteintritt von Neo-Banken und Digitalbanken forcieren und beschleunigen diesen Wandel.

Etablierte Finanzinstitute und traditionelle Banken sehen sich gezwungen, auf diese Entwicklungen zu reagieren.

Eine traditionelle Bank ist keine Digitalbank

Neo-Banken und reine Digitalbanken starten auf einem weissen Blatt Papier, völlig ohne Altlasten, und können deshalb agil und sehr schnell operieren. Sie arbeiten absolut kundenzentriert, schlank, kostengünstig, operieren aggressiv im Markt und bieten ihren Kunden smarte Finanzdienstleistungen auf dem Smartphone zu sehr tiefen Gebühren, oftmals kostenlos.

Etablierte Finanzinstituten können und wollen nicht über Nacht zur Digitalbank werden. Fehlende Startup-DNA, Geschichte, Kultur, Grösse, Strukturen, Regulierungen oder auch bestehende Legacy-Systeme und Prozesse stehen im Wege. Zudem sollen bestehende Kunden an Bord bleiben und neue Kunden sollen dazugewonnen werden. Und: Das Feld soll nicht den neuen Konkurrenten von Neo-Banken und Digitalbanken überlassen werden, welche erfolgreich in den eigenen Märkten operieren und oftmals sehr schnell wachsen.

Der machbare Weg zur hybriden Bank

Gefordert ist folglich ein Umdenken, notwendig sind neue Angebote, allerdings ohne den Rahmen des Machbaren zu sprengen und ohne traditionelle Kunden zu verscheuchen. 

Über klare Strategien, neue Konzepte und Geschäftsmodelle sowie über eine konsequente Transformation im eigenen Hause, ist der Weg zur hybriden Bank ein machbarer Weg für tradionelle Finanzinstitute. Wird das Beste aus der Welt des traditionellen Bankings verbunden mit neuen Geschäftsmodellen im digitalen Banking, haben unterschiedliche Kundengruppen die Wahl. Sie können traditionelle oder digitale Angebote nutzen. Sie können im persönlichen Kontakt oder rein digital mit ihrer Bank kommunizieren. Offline- und Online-Angebote stehen zur Verfügung, die pro Kanal oder auch kombiniert genutzt werden können.

Die hybride Bank ist oftmals die pragmatische Antwort von etablierten Finanzinstituten mit Geschichte und Tradition auf den Wandel in Märkten und bei Kundengruppen.