Neo-Banken

Neo-Bank Alpian lockt Lifestyle-Zielgruppen mit Null-Gebühren

Junges modisches Paar posiert vor einem Rollladen
Bild: Getty Images | Westend61

Alpian Pulse nennt die Neo-Bank ihr Angebot, das junge Kundengruppen ins "Next Gen Banking" holen soll.

Alpian ist die Neo-Bank mit starkem Schwerpunkt auf Investing und Vermögensverwaltung. Dieser Teil der Leistungen spielt beim neuen Angebot von Pulse allerdings eine untergeordnete Rolle. Alpian kürzt ab, lockt mit Multi-Währungskonto, Metallkarte, besten Wechselkursen, hohen Sparzinsen und einer Welt voller Top-Features. Das Konto soll "so einzigartig sein wie der Lifestyle" der neuen Kunden. 

Alpian Pulse ist das Einsteiger-Angebot für alle unter 26 und räumt die angeführten Leistungen zwei Jahre lang ohne Kosten ein. Immer vorausgesetzt, man gehört zur Gruppe der 18- bis 25-Jährigen. Als Bonus gibt's noch einen 100-Franken-Gutschein für trendige Sneaker und Streetwear obendrauf. 

Marketing für junge Kundengruppen

Junge Kundengruppen haben alle Neo-Banken im Visier. Alpian grenzt sich hier etwas ab, indem die Neo-Bank von der ansonsten gepflegten Sie-Ansprache für Anlegerinnen und Anleger auf der Website im neuen Pulse-Segment auf die saloppe Du-Ansprache wechselt. Das muss auch so sein, immerhin positioniert Alpian ihr neues Angebot als "ein Konto, dass deine Sprache spricht".

Mit der Abbildung der Zielgruppe macht Alpian auch klar, wer gemeint ist: die etwas ambitionierteren jungen Leute mit Lifestyle, die sich ab 18 mit einem smarten Konto "warmlaufen" können, um dann mit wachsenden persönlichen Möglichkeiten früher oder später in die Gruppe der Anlegerinnen und Anleger hineinzuwachsen. "Turn in und rock mit Alpian Pulse", sagt die Neo-Bank und hat ihre Spotify Playlist auch gleich in die Webiste  integriert, um den finalen Klick zur Kontoeröffnung mit passenden Sounds zu forcieren.

Ob die lifestyligen jungen Kundengruppen in Scharen bei Alpian andocken, wird sich zeigen. Das Angebot "designed für alle unter 26" ist jedenfalls durchdacht designed. Es könnte verfangen bei Menschen, die sich bereits in jungen Jahren auch bei der Wahl ihrer Neo-Bank von der Masse etwas abheben möchten. Die kostenlose Metallkarte dazu kann mithelfen. Metall-Konten kosten bei anderen Neo-Banken  – mit unterschiedlichen Leistungen – zwischen 15 und 19 Franken pro Monat. Auf diese exklusive Karte setzt auch Alpian und lockt: "Mit unserer Metal-Debitkarte wird selbst das Bezahlen zum Fashion-Statement".