Decentralized Finance (DeFi)

Decentralized Finance (DeFi) – was ist denn nun das schon wieder?

Prof. Dr. Fabian Schär gehört zu jenen Experten, die Blockchain, Krypto und DeFi tief und anspruchsvoll sowie auch populär erklären können.

Der Hype um DeFi (Decentralized Finance) ist mehr als ein Hype – eher ein noch junges Phänomen mit dem Potenzial, die Finanzindustrie und deren Systeme grundlegend zu verändern.

Prof. Dr. Fabian Schär, Professor für "Distributed Ledger Technology (Blockchain) / FinTech" und Geschäftsleiter des Center for Innovative Finance an der Universität Basel, hat den Kern von DeFi kürzlich mit einer interessanten Formulierung beschrieben:

Im Prinzip ist DeFi ein schöner Einblick in das, was "Open Banking" theoretisch sein könnte

Diese Aussage darf man sich auf der Zunge zergehen lassen, weil sich gleich die Frage stellt: Was macht bei Open Banking aktuell noch den Unterschied zwischen "theoretisch" und praktisch – und warum?

Decentralized Finance (DeFi) im Klartext

Für Krypto- und Blockchain-affine Zielgruppen mit etwas Vorwissen hat Fabian Schär kürzlich das Wesen von DeFi in einem ausführlichen Aufsatz beleuchtet, in Englisch:

Dass Schär DeFi auch populär erklären und Leserinnen und Lesern ohne technischen Hintergrund näherbringen kann, hat er im März in einem Interview auf "Watson" bewiesen, in Deutsch. Und ebenso deutlich:

Das eine wie das andere ist interessant und lesenswert. Und auf unterschiedliche Weise verständlich.