Bargeldbezug

Die Welt funktioniert kontaktlos – auch bei Geldautomaten

Geldautomat mit kontaktlosem Bargeldbezug
Bild: SIX

Die Corona-Pandemie hat das Zahlungsverhalten verändert, kontaktlose Bezahlprozesse am POS werden erwartet und auch genutzt – wie sieht's bei Geldautomaten aus?

Wer mit Karten oder Mobile Payment im Laden bezahlt, möchte auch am Automaten kontaktlos Geld beziehen. Die Zahl der Geldautomaten, die kontaktlose Bargeldbezüge anbieten, ist bereits 2019 weltweit um 26 Prozent angestiegen. Ein Trend, der durch die Corona-Pandemie zusätzlich markant beschleunigt wird.

Kontaktlose ATM-Transaktionen

Bei kontaktlosen Transaktionen am Geldautomaten stehen global betrachtet zwei Technologien im Vordergrund: Transaktionen mit QR-Code und über Near Field Communication (NFC).

Immer mehr ATMs sind mit einer dieser Technologien oder auch mit beiden ausgestattet. Allein die Zahl der ATMs, die mit NFC- Sensor ausgestattet sind, stieg 2019 weltweit um 83 Prozent. Es bestehen jedoch in den Weltregionen signifikante Unterschiede bei der Wachstumsgeschwindigkeiten der jeweiligen Technologien.

Während beispielsweise in Nordamerika die Zahl der ATMs mit NFC-Technologie extrem stark angestiegen ist, setzt der Wirtschaftsraum Asien-Pazifik vor allem auf die QR-Code-Technologie. 

Grafik zur Technologie von Geldautomaten weltweit
Grafik: SIX

Und in der Schweiz?

Auch in der Schweiz nimmt die Zahl der Geldautomaten mit QR-Code- und NFC-Technologie laufend zu. Im November 2020 waren bereits 36 Prozent aller Automaten in der Schweiz mit QR-Code-Lesern ausgestattet, 20 Prozent mit NFC-Lesern.

Verschiedene Banken haben die QR-Code-Lösung bereits umgesetzt, so dass der kontaktlose Geldbezug von Endkunden genutzt werden kann. 2020 stieg die Anzahl Transaktionen mit QR-Code an den Geldautomaten um 269 Prozent.

Für die NFC-Funktionalität hat SIX zusammen mit den Banken ein Umsetzungsprojekt an den Geldautomaten gestartet.

Bargeldbezug und weitere Services

Kontaktloses Agieren an Geldautomaten wird erwartet und über QR-Code-Operationen auch zunehmend umgesetzt. Eine Möglichkeit für Banken, auch in bargeldlosen Filialen mit dem QR-Code Bargelddienstleistungen anzubieten.

Erste Banken haben darüber hinaus bereits den Anwendungsfall umgesetzt, den QR-Code via Mobile Banking zu generieren. Dies erlaubt den Bankkunden, unterwegs auch ohne Portemonnaie immer auf Bargeld zuzugreifen sowie den QR-Code schnell und einfach an Dritte versenden zu können.

Weitere Informationen und Anwendungsfälle zum Thema gibt's in den beiden PDFS am Ende dieses Artikels.

Marco Menotti, Head SIX Banking Services, sagt:

«SIX unterstützt in diesem Prozess die Banken und nimmt eine koordinierende Rolle ein, um den beispiellosen Wandel der Bargeldwirtschaft hin zu einem Ökosystem mit einer offenen Architektur und zunehmend nutzerzentrierten, digitalisierten Bargelddienstleistungen erfolgreich zu begleiten. Der QR-Code ist der nächste Schritt, den Schweizer Finanzplatz und im Speziellen den Schweizer Zahlungsverkehr unter der Führung von SIX weiter zu digitalisieren.»

Mehr zum Thema

Welche Technologien Geldautomaten weltweit fit machen und was der QR-Code am ATM kann, zeigen die beiden Doks zum Runterladen – beide von SIX, über die Links gleich unten.